Institut für Sportwissenschaft

Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann

E-Mail: ines.stang@ifs.uni-tuebingen.de

Sprechzeiten: -

Zimmer: -

Hans-Dieter Hermann begann in Antwerpen (Belgien) ein Medizinstudium und wechselte schließlich zur Psychologie. Seinen Diplomstudiengang schloss er an der Universität Würzburg 1988 ab. Daran anschließend wurde er Assistent von Professor Dr. Hans Eberspächer am Institut für Sport und Sportwissenschaften der Universität Heidelberg. Parallel war er assoziierter Psychologe für den Olympiastützpunkt Rhein-Neckar und dem darin integrierten Medizinischen Therapie- und Trainingszentrum.

Hans-Dieter Hermann arbeitete seit den 1990er Jahren mit vielen Kaderathleten individuell und mit kompletten Nationalmannschaften (Deutsche Box-, Turn- und Hockeynationalmannschaft) des Deutschen Sportbundes (DSB, später DOSB) im Rahmen der Vorbereitung auf internationale Meisterschaften und Olympische Spiele zusammen und führte damit den Weg seines Mentors Hans Eberspächer fort. Darüber hinaus betreute er verschiedene Teams im Profisport (u.a. TSG 1899 Hoffenheim) sowie die Österreichische Ski-Nationalmannschaft und die Schweizer Judo-Nationalmannschaft. 2004 berief ihn Jürgen Klinsmann in den Betreuerstab der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Seither ist er bei allen zentralen Maßnahmen, Länderspielen und internationalen Turnieren dabei. Für die Berichterstattung von den Olympischen Spielen 2012 in London und 2014 in Sotschi war er außerdem als sportpsychologischer Experte für das ZDF tätig.

Seit 1993 ist Hans-Dieter Hermann als Führungskräfte-Coach und Dozent bei verschiedenen Wirtschaftsunternehmen und Konzernen tätig. Gemeinsam mit seinem langjährigen Geschäftspartner Professor Jan Mayer ist er Geschäftsführer und Mitinhaber eines 2007 gegründeten Beratungsinstituts (Coaching Competence Cooperation Rhein-Neckar).

Nach verschiedenen Engagements als Lehrbeauftragter unterrichtet Hans-Dieter Hermann seit 2010 als Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken und hatte in den Jahren 2013 bis 2016 eine Gastprofessur am Sportwissenschaftlichen Institut der Universität des Saarlandes inne. 2010 wurde er für seine Verdienste um das Ansehen der Psychologie in der Öffentlichkeit mit Preis der Deutschen Gesellschaft für Psychologie ausgezeichnet. Zum Sommersemester 2017 wurde Hans-Dieter Hermann zum Honorarprofessor für „Angewandte Sportpsychologie“ des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Tübingen ernannt.