Institut für Sportwissenschaft

PD Dr. Andreas Hoffmann

Kontakt
Institut für Sportwissenschaft
Wächterstraße 67,
2. Stock, Raum 204
  07071 29-72077
andreas.hoffmannspam prevention@uni-tuebingen.de
Sprechzeiten (PDF)


Forschungsschwerpunkte

  • Schulsport und Sportlehrkräfte
  • Normvermittlung und Werte im Sport

Kurzvita

2012
Habilitation in Sportwissenschaft

Eberhard Karls Universität Tübingen

2002
Promotion in Sportwissenschaft

Universität Stuttgart

1996
Diplom Sportwissenschaft

Eberhard Karls Universität Tübingen

1995
Diplom Erziehungswissenschaft

Eberhard Karls Universität Tübingen


Ausgewählte Publikationen

Journalbeiträge

  • Hoffmann, A. (2011). Bewegungszeit als Qualitätskriterium des Sportunterrichts. Spectrum der Sportwissenschaften, 23(1), 25-51.
  • Hoffmann, A. (2009). Studentische Lehrveranstaltungsevaluation - Ein Zerrbild der Qualität akademischer Lehre? Empirische Pädagogik, 23(1), 19-49.
  • Hoffmann, A. (2008). Die Bedeutung von Trainern und anderen Sozialisationsagenten für jugendliche Sportler. Sport und Gesellschaft, 5(1), 3-26.
  • Hoffmann, A. (2007). Fairness oder Fouls - Situationseinflüsse und Trainerbedeutung bei Normkonflikten im Jugendfußball. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 38(2), 95-104.

Bücher

  • Hoffmann, A. (2003). Jugendliche Freizeitstile – dynamisch, integrativ und frei wählbar? Explorative Einzelfallstudien zu Funktionen und intraindividuellen Verläufen von Freizeitstilen Jugendlicher vor dem Hintergrund der Lebensstilforschung. Berlin: Logos.

Buchkapitel

  • Tietjens, M., & Hoffmann, A. (2009). Sozialisation, moralische Entwicklung und Selbstkonzept. In W. Schlicht & B. Strauss (Hrsg.), Grundlagen der Sportpsychologie (S. 441-510). Göttingen: Hogrefe.
  • Hoffmann, A. (2009). Empirische Desiderate einer normativen Fachdidaktik. In E. Balz (Hrsg.), Sollen und Sein in der Sportpädagogik. Beziehungen zwischen Normativem und Empirischem (S. 25-36). Aachen: Shaker Verlag.

Funktionen

  • Studiengangsleitung am IfS Tübingen