Institut für Sportwissenschaft

Institut für Sportwissenschaft

Das Tübinger Institut für Sportwissenschaft (IfS) hat sich seit seiner Gründung vor über 180 Jahren zu einer der angesehensten sportwissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland entwickelt. Mittlerweile forschen und lehren mehr als 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu verschiedenen Schwerpunkthemen in den Bereichen Leistung, Gesundheit und Bildung. Das Spektrum reicht dabei von der Talentförderung und dem Design von Sportwettbewerben bis zur Schulbildung und der individualisierten Gesundheitsförderung. Gemeinsam mit der Abteilung Sportmedizin des Universitätsklinikums Tübingen bildet das IfS das Interfakultäre Forschungsinstitut für Sport und körperliche Aktivität.

Externer Inhalt

Hier wäre eigentlich ein Video zu sehen. Damit Sie diesen Inhalt (Quelle: www.xyz.de) sehen können, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren". Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Anzeige dieses Videos Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Arbeitsbereiche und Abteilungen

Sportökonomik, Sportmanagement und Sportpublizistik
Sportökonomik, Sportmanagement und Sportpublizistik
Sportpsychologie und Methodenlehre
Sportpsychologie und Methodenlehre
Biomechanik, Bewegungs- und Trainingswissenschaft
Biomechanik, Bewegungs- und Trainingswissenschaft
Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports
Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports
Bildungs- und Gesundheitsforschung im Sport
Bildungs- und Gesundheitsforschung im Sport
Abteilung Sportmedizin

Aktuelles

30.05.2022

31 Jahre Dienst am IfS – Danke, Roman!

Roman Opsitaru, Oberamtsmeister (technischer Leiter) des Instituts für Sportwissenschaft, verlässt…

Mehr erfahren

18.05.2022

Herzlichen Glückwunsch an Pascal Bauer und Gabriel Anzer!

Pascal Bauer und Gabriel Anzer aus dem AB Sportpsychologie und Methodenlehre verteidigten am…

Mehr erfahren

05.05.2022

Tübingen Lectures in Sport Economics

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Schweiz und Norwegen referieren in diesem…

Mehr erfahren

Themen des Instituts

Partner und Förderer