Duale Karriere an der Universität Tübingen

Für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler ist es sehr schwierig, zeitgleich eine sportliche und berufliche Karriere zu vereinen, da nicht nur sportliche Höchstleistungen einen außerordentlich hohen zeitlichen Aufwand für Training und Wettkämpfe fordern, sondern auch die Hochschulausbildung.

 

Knapp 1/3 der Olympiateilnehmer sind Studentinnen und Studenten, die Gefahr laufen der Doppelbelastung von Studium und Leistungssport auf Dauer nicht standzuhalten. Um zu verhindern, dass sich die Leistungssportlerinnen und Leistungssportler zwischen Studium und sportlicher Karriere entscheiden müssen haben die Universität Tübingen, der Olympiastützpunkt Stuttgart und das Studentenwerk Tübingen e.V. einen Kooperationsvertrag abgeschlossen, der den Athletinnen und Athleten die duale Karriere erleichtern soll. Der Vertrag gilt für alle A-, B- und C-Kaderathletinnen und -athleten der olympischen Sportarten wie auch für Mannschaftssportler in den 1. Bundesligen.

 

In dem Kooperationsvertrag sind folgende Inhalte festgelegt:

 

  • flexible Anwesenheitszeiten,
  • flexible Prüfungstermine,
  • Gewährung von Urlaubssemestern,
  • entgeltfreie Benutzung der Sportanlagen der Universität Tübingen,
  • Hilfe bei der Wohnraumbeschaffung,
  • Angebot einer bedarfsgerechten Verpflegung,
  • individuelle Studien- und Sportplanung der Athleten in Zusammenarbeit mit dem Laufbahnberater des OSP Stuttgart.

 

Ziel der Kooperation ist es, Leistungssportlerinnen und Leistungssportler nachhaltig auf dem Weg zu einem akademischen Abschluss zu unterstützen, ohne dass ihre sportlichen Ambitionen darunter leiden müssen.

Wichtige Information an alle Bewerberinnen und Bewerber!

Ab Wintersemester 2011/2012 gibt es einen Antrag auf Zulassung für Hochleistungssportlerinnen und Hochleistungssportler an der Universität Tübingen. Für zulassungsbeschränkte Studiengängen wurde die so genannte „Spitzensportlerquote“ eingeführt.

 

Spitzensportler/innen, die sich auf das erste Fachsemester bewerben wollen und die einem auf Bundesebene gebildeten A-, B- oder C-Kader eines Bundesfachverbands des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) angehören, können einen Antrag stellen. Das Formular und weitere Informationen finden Sie unter: www.uni-tuebingen.de/studium/bewerbung-und-zulassung/spezielle-bewerbungen/spitzensportlerquote.html .